Tasten

HEIDENHAIN. Partner mit „Tastsinn“.

Heidenhain Logo1889 wurde in Berlin die Metallätzerei W. Heidenhain gegründet. Der Sohn des Inhabers legte im Jahr 1923 den Grundstein für die Firma Dr. JOHANNES HEIDENHAIN in Traunreut in Bayern, wo sich bis heute der Stammsitz befindet. Als Weltmarktführer im Bereich Längenmesstechnik und bedeutender Anbieter von CNC-Steuerungen ist HEIDENHAIN heute in insgesamt 49 Ländern vertreten.

Kontinuierliches Streben nach Innovation in Kombination mit Beständigkeit und Präzision ist das Erfolgsrezept von HEIDENHAIN. Mit zahlreichen, speziell auf den anspruchsvollen Anwender zugeschnittenen Lösungen beweist HEIDENHAIN auch im Bereich der Tastsysteme höchste Kompetenz. Sie werden an Werkzeugmaschinen – insbesondere Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren eingesetzt. HEIDENHAIN-Tastsysteme helfen, Kosten zu reduzieren: Rüst-, Mess- und Kontrollfunktionen sind – in Verbindung mit den meisten NC-Steuerungen auch programmgesteuert – automatisiert ausführbar.

Bereits seit 1975 kommt die HEIDENHAIN-Qualität auch allen STRACK-Kunden zu Gute. So lange währt bereits unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit HEIDENHAIN. Als exklusiver Partner des Weltmarktführers sind wir heute Ihr Spezialist für den Vertrieb, stehen für erstklassigen Service und unterstützen Sie selbstverständlich auch bei der Inbetriebnahme Ihrer HEIDENHAIN-Produkte.


Tastsysteme für Werkzeugmaschinen

Tastsysteme
Tastsysteme zur Herstellerseite

Tastsysteme von HEIDENHAIN werden an Werkzeugmaschinen – insbesondere Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren eingesetzt. Tastsysteme helfen Kosten zu reduzieren: Rüst-, Mess- und Kontrollfunktionen sind – in Verbindung mit den meisten NC-Steuerungen auch programmgesteuert – automatisiert ausführbar.

Werkstücke vermessen
Der Taststift des schaltenden 3D-Tastsystems TS wird beim Anfahren einer Werkstückfläche ausgelenkt. Dabei erzeugt das TS ein Schaltsignal, dass entweder über Kabel (TS 220 und TS 230) oder über eine Infrarot-Übertragungsstrecke (TS 7xx, TS 6xx, TS 4xx) zur Steuerung übermittelt wird. Die Steuerung speichert synchron den von den Messgeräten der Maschinenachsen ermittelten Positions-Istwert und verarbeitet ihn anschließend weiter.


Messwerte ermitteln und anzeigen

Positionsanzeig
Positionsanzeigen zur Herstellerseite

Positionsanzeigen

Positionsanzeigen dienen zur Visualisierung des mit Hilfe eines Längenmessgerätes, Messtasters, Drehgebers oder Winkelmessgerätes erfassten Messwertes. Einsatzgebiete sind zum Beispiel:

  • Mess- und Prüfeinrichtungen
  • Teilapparate
  • Messmittelüberwachung
  • handbediente Werkzeugmaschinen
  • Messmaschinen

Typische Merkmale der benutzerfreundlich gestalteten Positionsnazeigen:

  • optimal ablesbare, alphanumerische Anzeige
  • übersichtlich angeordnete Tastatur
  • ergonomische Drucktasten
  • spritzwassergeschützte Frontplatte
  • robustes Gussgehäuse

Zur Weiterverarbeitung in einer Folge-Elektronik oder einfach zum Ausdruck des Messwertes verfügen die meisten Positionsanzeigen über eine Datenschnittstelle.

Interface-Elektroniken

Interface-Elektroniken von HEIDENHAIN passen die Messgerätesignale an die Schnittstelle der Folge-Elektronik an.